Gute Ergebnisse bei ” Skate Berlin Adults” 2014

Der Wettbewerb für Hobbyläufer älter als 18 Jahre fand vom 7. bis 9. März 2014 in Berlin statt.

Am Start waren 200  EisläuferInnen zwischen 18 und 68 Jahren: 3 Formationen, 7 Eistanz-paare, 2 Sportpaare und Einzelläufer in 45 verschiedenen Kategorien und Altersstufen.

Sie kamen nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Großbritannien, Frankreich, Schweden, Finnland, den Niederlanden, der Schweiz, Österreich, Italien, Tschechien, Polen, Israel und Japan.

Die ECH-Eistanzsparte war mit 2 Einzelläuferinnen und in Trainingsgemeinschaft mit der Eistanzsparte des TC Bissendorf mit 2 Eistanzpaaren  vertreten.

Schon diese Tatsache war ein Erfolg. Aber es kam noch besser: Alle absolvierten ihre Programme sehr gut, bis auf kleine Wackler wegen der Aufregung.

In der Kategorie ” Eistanz Steel III”  belegten Lena Dmytrenko und Heinz Meyer Platz 1, Christine Hentschel und Wolfgang Treder Platz 2.

Alle vier haben erst als Erwachsene mit dem Eistanz begonnen  und sind voll berufstätig!!! In diesem Zusammenhang besonders große Anerkennung und herzlichen Dank an Trainerin Edda Brokate!

In der läuferisch anspruchsvollsten Kategorie “Young Adults free skating Gold” belegte  Marina Keß Platz 5. Und das bei internationaler Konkurrenz, Studium und mit full-time Job!

Sonja Meißner startete als Einzelläuferin in der Kategorie “Ladies Artistics Bronze IV”- als zweitälteste Läuferin des gesamten Wettbewerbs und belegte als ” Der kleine Clown und der Walzer” den ersten Platz. Die Harfenistin Ellen Wegner, von der die Musik zu diesem Tanz stammt, ist ebenfalls Mitglied der Eistanzsparte.  Nochmal vielen Dank an Ellen, es hat alles gepasst!

Trainerin Edda Brokate und mehrere Mitglieder der Eistanz-Trainingsgemeinschaft ECH/TC Bissendorf, u.a. Lore Knechtel-Lietz und Ina Golod unterstützten uns am Rande der Bande.